Transforming Organizations: Digital Transformation & Digital Leadership Experten.

Agile Produktentwicklung: mit Scrum und Lean Startup zum Markterfolg

Im Gegensatz zu traditionellen Entwicklungsmethoden liegt bei agilem Projektvorgehen der Fokus auf frühzeitigen Ergebnissen und permanentem Testen. So entstehen in kurzer Zeit innovative Produkte und Services, bei minimierten Risiken für den Auftraggeber. Wir sind Ihr Partner für innovative Produktentwicklung auf Basis agiler Entwicklungsmethoden. 

Agile Projektentwicklung mit Scrum

In innovativen und unsicheren Marktumfeldern ist bei Projektstart noch nicht klar, wie das Endprodukt im Einzelnen aussehen soll. Wettbewerb und Märkte ändern sich im Laufe der Zeit, unvorhersehbare Hindernisse oder Herausforderungen können sich auf das Produkt auswirken. Klassische Entwicklungsmethoden wie das Wasserfallmodell versagen hier in der Regel. Vielmehr sind iterative und flexible Methoden gefragt, die den sukzessiven Produktaufbau und Wandlungsfähigkeit ermöglichen. Zudem soll Verschwendung vermieden, ein effizienter Ressourceneinsatz ermöglicht werden.

Scrum

Das Entwicklungs-Framework Scrum begegnet diesen Gegebenheiten mit einem empirischen Ansatz: Entwicklungsteams werden befähigt, flexibel und schnell auf neue Erfordernisse einzugehen, dabei entstehen in regelmäßigen Abständen bereits lauffähige und potentiell marktreife Teil-Systeme. Probleme werden frühzeitig erkannt und Auftraggeber können zeitnah Änderungen am Endprodukt veranlassen. Der Kunde hat zudem jederzeit kompetente Ansprechpartner, hohe Transparenz  und kann bei Bedarf direkten Einfluss auf die Entwicklungsarbeit nehmen.  

Ein Scrum-Team besteht dabei aus festgelegten Akteuren: 

  • Der Product-Owner ist verantwortlich für das Maximieren des Geschäftswerts der zu erzeugenden Lösung. Dazu definiert er Anforderungen in einem Product Backlog, priorisiert Aufgaben und steuert den Entwicklungsprozess in Richtung Markterfolg.   
  • Das Dev Team besteht aus einer funktionsübergreifend zusammengesetzten Mannschaft an Softwareentwicklern, UI/UX Designern, Testern und weiteren benötigten Spezialisten. Es arbeitet im Rahmen einer Projektiteration - dem sogenannten Sprint - selbstbestimmt und konzentriert sich vollständig auf das Erreichen des im Sprint Backlog definierten Sprintziels.
  • Der Scrum-Master koordiniert den agilen Entwicklungsprozess und steht als Ansprechpartner für das Dev Team und den Product-Owner zur Verfügung. Sein Ziel: ein möglichst optimaler Scrum-Prozess.

Die Vorteile von Scrum liegen auf der Hand: Kunden haben jederzeit kompetente Ansprechpartner und erhalten frühzeitig Ergebnisse. Bei Bedarf können so zeitnah Änderungen oder Ergänzungen veranlasst werden. Die entwickelte Software ist qualitativ hochwertig und innerhalb kürzester Zeit marktreif, gleichzeitig ist der Entwicklungsprozess für den Kunden transparent und Kostenrisiken werden auf ein Minimum reduziert. 

Lean Startup

Ebenso wie Scrum basiert der Projekterfolg mit Lean Startup auf iterativen Methoden, frühzeitigen Ergebnissen und ständigem Feedback. Ursprünglich für junge Startup-Unternehmen in extrem unsicheren Marktumfeldern entwickelt, zielt der Ansatz auf zügige Businessentwicklung mit wenig Kapital und reduzierten Prozessen ab. Der Produktaufbau konzentriert sich auf die wesentlichen Aspekte, getroffene Annahmen werden frühzeitig und an der Zielgruppe selbst getestet. Die gewonnenen Erkenntnisse sind unmittelbar anwendbar. So entsteht ein ständiger Feedback-Kreislauf, durch den sich das Produkt im innovativen Marktumfeld etabliert – bei minimierten Risiken. 

Die Lean Startup Methode basiert auf definierten Grundprinzipien:

  • Entrepreneure sind überall: Nicht nur die klassische Garagen-Firma profitiert von Lean Startup. Jedes Unternehmen in unsicheren und innovativen Marktumfeldern kann sich mit der Methode Vorteile verschaffen, ungeachtet der Unternehmensgröße oder Branche. 
  • Entrepreneurship = Management: Jedes Projekt erfordert Führung. Um in innovativen Marktumfeldern erfolgreich zu sein, müssen Manager strategische Denkmuster, Prozesse und Werkzeuge an den jeweiligen Kontext anpassen. 
  • Entwickeln – Messen – Lernen: Nicht nur finanzielle Aspekte definieren den Erfolg eines Produkts oder einer Dienstleistung. Vielmehr sollte ein ständiger Feedback- und Lernkreislauf dazu genutzt werden, unternehmerische Visionen zu erproben und Geschäftsmodelle stetig weiterzuentwickeln. 

Agile Entwicklung - Beratungsgespräch vereinbaren

Scrum und Lean Startup spielen gut zusammen, können aber auch losgelöst voneinander funktionieren. Wie auch immer Ihr Startpunkt aussieht, wir beraten Sie gerne bei der Implementierung agiler Vorgehen, der Optimierung bestehender Prozesse und dem Training agiler Teams.